Versteigerung von Windparks: Firmen tarnen sich als Bürgergesellschaften

Bürgergesellschaften haben bei der ersten Versteigerung von Windparks abgeräumt. Doch hinter ihnen stecken meist professionelle Unternehmen. Das Parlament geht nun halbherzig dagegen vor.

Brandenburg war bislang nicht als Zentrum der Bürgerenergie-Bewegung bekannt. Die Leute dort haben andere Sorgen und nicht das nötige Kleingeld, um gemeinsam einen Windpark zu planen und zu betreiben. Bis heute gibt es in dem Bundesland, obwohl reich an Windparks, keinen einzigen Bürgerwindpark. Umso erstaunlicher ist, dass ausgerechnet Bürger aus Brandenburg die großen Abräumer sein sollen bei der ersten Auktion von Windparks in Deutschland.

Dieser Artikel erschien am 29.6.2917 bei SPIEGEL ONLINEBitte lesen Sie den gesamten Beitrag …