Siemens drängt in den Atommüll-Fonds

Mit der Einzahlung von 24 Milliarden Euro haben die vier Kernkraftwerksbetreiber ihre Verantwortung für die strahlenden Altlasten abgewälzt. Jetzt will auch der Elektroriese Siemens den Fonds nutzen.

Dieser Artikel erschien am 9.8.2017 bei bizz energy. Das Wirtschaftsmagazin für die EnergiezukunftBitte lesen Sie den gesamten Beitrag …

Der Artikel veranlasste Die Linke im Bundestag zu einer parlamentarischen Anfrage an die Bundesregierung.  Zur Antwort geht es hier.